Landkreis Harburg Navigator

Wassermühlenroute

Rubrik:Reit-Touren, Eintagestour
Start:Hotel Sudermühlen
Ziel:Hotel Sudermühlen
Länge:28,45 km
Schwierigkeit:Startpunkt (Parkplatz in Sudermühlen): 70 m ü.n.N Höchster Punkt: 124 m ü.n.N Niedrigster Punkt: 37m ü.n.N.
Anfahrt:Park- und Verladeplätze: Schätzendorf, Sahrendorf, Turnierplatz Sahrendorf, Hotel Sudermühlen
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kontakt:Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen e.V.
Rathausplatz 1
21376 Salzhausen
04172 5490
vkv@rathaus-salzhausen.de
www.vkv-salzhausen.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Sudermühlen-Sahrendorf-Schätzendorf-Garlstorf-Toppenstedt-Nindorf-Ollsen-Sudermühlen

Start ist der Parkplatz am Hotel Sudermühlen. Von dort geht es zunächst noch Norden über Sahrendorf nach Schätzendorf, wo die Luhe Richtung Osten gequert wird. Am Farbersberg und Haskatersberg entlang führt die Route durch Felder und Wälder nach Garlstorf. Weithin sichtbar ist die historische Windmühle. Entlang der Bahnstrecke reitet man von Garlstorf in nördlicher Richtung nach Toppenstedt. In Toppenstedt wechselt die Richtung gen Westen und anschließend nach Südwesten unter der Autobahn hindurch in den Toppenstedter Wald. Aus dem Toppenstedter Wald kommt man nördlich des Brunsberg nach Nindorf. Südlich von Nindorf wird die Luhe gequert und durch Ollsen geht es wieder in das Naturschutzgebiet. Nach der Kreuzung der Kreisstrasse zwischen Sahrendorf und Undeloh schwenkt die Route nach Osten zurück zum Hotel Sudermühlen. Zum Namen der Route: Neben den Heideflächen prägen auch viele weitere Elemente die Kulturlandschaft im Naturpark Lüneburger Heide. Hierzu zählen auch die Mühlen. Die Garlstorfer Holländermühle aus dem Jahr 1865 prägt das Ortsbild dieses Dorfes im Naturparks, das seinen ursprünglichen Charakter bewahrt hat. Die Holländermühle steht beispielhaft für viele weitere Mühlen im Naturpark (z.B. Neuenkirchen, Eyendorf, Wohlenbüttel, Holm).

Weitere Informationen als PDF herunterladen Wassermühlen-Route

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,81 MB)

Urheber: Verein Naturpark Lüneburger Heide e.V.

« zurück zur Übersicht »