Landkreis Harburg Navigator

Eichen-Route

Rubrik:Reit-Touren, Eintagestour
Start:Jesteburg-Wiedenhof
Ziel:Jesteburg-Wiedenhof
Länge:33,83 km
Schwierigkeit:Startpunkt (Wiedental): 35 m ü.n.N
Höchster Punkt: 110 m ü.n.N
Niedrigster Punkt: 30 m ü.n.N.
Anfahrt:Park- und Verladeplätze:
Gestüt Wiedenhof; Seppenser Mühle; Wörme;
Dierkshausen
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Eichen-Route
Jesteburg – Holm-Seppensen - Holm

Start der Tour ist das Gestüt Wiedenhof in Jesteburg-

Wiedenhof. Die Route führt in östlicher

Richtung vorbei an der Kunststätte Bossard

nach Asendorf. Südlich von Asendorf wendet sie

sich nach Süden und über Dierkshausen geht es

ins Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Über

die Heidefläche Auf dem Töps führt die Route

westlich nach Holm ins Seevetal. Die Heidehochfläche

„Auf dem Töps“ ist 109 m über NN

gelegen und man hat von dort einen wunderbaren

Weitblick bis nach Hamburg. Außerdem

sieht man hier Schafställe und Bienenzäune.

Mit etwas Glück trifft man hier auf eine der

Heidschnuckenherde im Naturschutzgebiet

Lüneburger Heide bei ihrer Arbeit. Die Beweidung

der Heide mit Heidschnucken ist wohl die

bekannteste Methode, die Heide zu pflegen. Sie

bewirkt durch den Verbiss einen jungen Austrieb

der Heide. Die Heide sollte auf einer Länge

von etwa 15 cm gehalten werden, um jung und

dicht zu bleiben sowie schön blühen zu können.

Wird die Heide länger oder älter, verholzt sie.

Heidschnucken sind also wichtige Landschaftspfleger.

In Wörme verlässt man das Seevetal und kommt

in die Wälder der Lohberge. Südlich des Brunsberges

wendet sich die Route nach Osten. Entlang

des Ortsrandes von Holm-Seppensen geht

es zur Seppenser Mühle und wieder ins Tal der

Seeve. In Lüllau wird die Seeve gequert und

man ist wieder in Wiedental.

Weitere Informationen als PDF herunterladen Eichen-Route

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,00 MB)

« zurück zur Übersicht »