Landkreis Harburg Navigator

Findlingspfad

Rubrik:Reit-Touren, Eintagestour
Start:Embsen
Ziel:Embsen
Länge:47,79 km
Schwierigkeit:Startpunkt (Embsen): 45 m ü.n.N
Höchster Punkt: 115 m ü.n.N
Niedrigster Punkt: 25 m ü.n.N.
Anfahrt:Park- und Verladeplätze:
Hof Siebeneichen, Embsen; Dachtmissen; Luhmühlen
Turnierplatz
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Findlingspfad
Embsen – Heiligenthal - Betzendorf

Start der Tour ist der Reiterhof Sieben Eichen in

Embsen. In westlicher Richtung geht es aus dem

Dorf hinaus Richtung Neu Oerzen und nördlich

weiter nach Oerzen. Oerzen wird durch seine

historische Bausubstanz und dörfliche Struktur

geprägt und stellt ein typisches Dorf der Kulturlandschaft

der Lüneburger Heide dar. Feldsteinmauern,

alte Hofanlagen mit reetgedeckten

Dächern sind charakteristisch. Entlang von

landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen führt die

Route ins Tal des Hasenburger Baches bei Heiligenthal

und Böhmsholz. Das Hasenburger

Bachtal ist geprägt durch ein Mosaik aus unterschiedlich

genutzten, häufig feuchten bis nassen

Wiesen, Weiden und Brachestadien sowie

durch naturnahe Buchen- und Eichenwälder.

Nach Überquerung der Landesstrasse führt die

Route ins beschauliche Dachtmissen und den

Einemhofer Forst. Hier wird in Kürze ein Waldlehrpfad,

der auf die Belange von Reitern abgestellt

ist, über die Natur und Landschaft informieren.

Gut ausgebaute Waldwege leiten nach

Westen Richtung Luhmühlen. Von Luhmühlen

führt der Weg nach Süden über Gut Röndahl und

Wetzen nach Drögennindorf. Hier teilt sich die

Route und die südliche Fortsetzung bietet den

Anblick der historischen Kirche in Betzendorf

sowie die Option der Rast im Gasthaus Konik.

Von dort geht es zurück nach Embsen. Die kurze

Variante führt ab Drögennindorf direkt nach

Embsen.

Weitere Informationen als PDF herunterladen Findlingspfad

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,80 MB)

« zurück zur Übersicht »