Landkreis Harburg Navigator

Pastor Bode Weg

Rubrik:Wander-Touren
Länge:43,95 km
Schwierigkeit:leicht

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

„Auf der alten, von Birken bestandenen Landstraße, die von Lüneburg mitten ins Herz der Lüneburger Heide führt, ziehen zwei einsame Wanderer. Es sind die beiden Wilhelm Bode. Ihr Weg führt sie über Salzhausen nach Egestorf …". Das war an Ostern im Jahr 1877 und so beginnt die Biographie des berühmten Heidepastors Wilhelm Bode (1860-1927). Die Wanderung, die den jungen Wilhelm mit seinem Vater auf den Wilseder Berg führte, hat in ihm die Liebe zur Heide geweckt. Als Pastor von Egestorf setzte er sich unermüdlich für den Erhalt der Heidelandschaft ein.

Der Ankauf des Totengrundes im Jahr 1906 und die Gründung des Vereins Naturschutzpark 1909 geschahen auf seine Initiative hin. Damit bereitete er den Grund für das heutige Naturschutzgebiet Lüneburger Heide.

Der Pastor Bode-Weg folgt den Spuren des Heidepfarrers und Naturschützers. Er beginnt am Michaeliskloster in Lüneburg, wo die Familie Bode einst lebte. Durch das Naturschutzgebiet Kalkberg führt der Weg vorbei an Reppenstedt, Kirchgellersen, Westergellersen, Luhmühlen nach Salzhausen und weiter nach Egestorf. Von hier führt der Weg durch das Radenbachtal in das abgeschiedene Heidedorf Wilsede. Man kann sich

vorstellen, dass der Gemeindepfarrer diesen Weg oft nahm – er ist einer der schönsten, der nach Wilsede führt.

« zurück zur Übersicht »